Wieder in Berlin

7. Januar 2018 0 Von Tom

Am Freitagabend sind wir wieder in Berlin gelandet. Zunächst ein angenehmer und kurzer Flug mit Sky Express in einer Turboprop in 50 Minuten nach Athen. Ein wunderschöner Sonnenuntergang über Kreta hat den Abschied nicht gerade leicht gemacht.

Nach einem kurzen Stopp in Athen ging es dann auf den 3-stündigen Flug nach Berlin. Bei 1,86 m ist das kein reines Vergnügen. In SFX dann in einen überfüllten Regionalexpress, der im Bahnhof Zoo nicht halten konnte.

Egal, um Mitternacht waren wir zu Hause. Morgens dann durch Schönefeld getigert, zu meiner Lieblingspostfiliale. Die Angestellte kam auch gerade aus Istanbul zurück, meinte aber dass wir sicher einen aufregenderen Urlaub hatten. Ja ist so.

Der Mann, der immer auf der Bank vor unserem Haus sitzt, wünscht ein schönes neues Jahr, ja wieder zuhause im Kiez.

Gestern habe ich dann die Bestellungen für einige Ersatz- und Neuausstattungsteile aufgegeben, bevor wir wieder alles vergessen haben, was zu verbessern ist. Wir werden beim nächsten Mal eine Reihe von Dingen mit der Post vorausschicken, die Gaspatronen für die Schwimmwesten kann man nicht mit an Bord eines Flugzeuges nehmen. Wieso das nicht erlaubt ist, ist mir unklar, da bestimmt 200 dieser Patronen bei jedem Flug unterhalb der Sitze sein sollten. Na ja. Ansonsten haben wir uns für einen AIS-Sender entschieden, es war doch beeindruckend, wie gut das AIS-System auf der Überfahrt funktioniert hat. Wäre auch schön gewesen, wenn die anderen Schiffe uns hätten sehen können, insbesondere da wir nicht wissen, ob und wie wir auf dem Radar zu erkennen sind.

Der alte Tiefenmesser aus den 70-ern muss auch ersetzt werden. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch in Kreta, wenn die neuen Teile ihren Platz finden sollen.

Tom