Neuer Geschwindigkeitsrekord auf dem Weg nach Naxos

23. August 2015 0 Von Tom
This entry is part 5 of 10 in the series Reise Griechenland 2015

 

10 Knoten Höchstgeschwindigkeit zeigt unser GPS an. Heute waren wir echt schnell unterwegs. Nachdem wir in Sifnos gemütlich den Anker gelichtet hatten sind wir aufgebrochen. Das Ziel war unklar, vielleicht in Richtung Süden, Ios wäre dann unser Ziel gewesen oder etwas ambitionierter Richtung Naxos. Brigitte hat gesiegt und der Kurs wurde auf Stadt, Geschäfte und Stromanschluss gesetzt. Da uns der Generator nur leidlich gesonnen war, ist es für die Waschmaschine nötig, einen Hafen anzulaufen. Keine T-Shirts mehr im Schrank, da sind die Präferenzen klar. Mit 7 bis 8 Knoten am Wind, 1 Reff und kleiner Fock geht es zügig gen Paros.

Die Buchten auf der Südseite bleiben liegen, wir drehen in die Straße zwischen Paros und Naxos ein. Wie zu erwarten dreht der Wind auf, gegenan mit Windspitzen über 32 Knoten, der Windalarm löst aus.

Egal, jetzt liegen wir längsseits, die Waschmaschine dreht und morgen gibt es mal wieder Geschäfte und Schiffszubehörläden :)).

 

Series Navigation<< Eingeweht und eingeparktAkropolis adieu, gleich zweimal >>