The day after und eine gepuderte Perücke

The day after und eine gepuderte Perücke

23. März 2018 0 Von Tom
This entry is part 5 of 14 in the series Kreta 2018

Meine Güte ist das eine Sauerei.

Die GPS-Antennen sind mit schickem Design versehen.,

Der Wind hat jetzt total abgeflaut, der Himmel ist von rot in grau übergegangen. Die Sahara hat sich von uns abgewandt, aber sie hat all überall ihre Spuren hinterlassen. Das Deck, die Wantenschoner, die GPS-Antennen, die Frontscheibe, SSB-Antenne, …. alles ist mit rotem Mikrostaub bedeckt.

Man kann problemlos erkennen, dass das Boot mit der Backbordseite nach Süden ausgerichtet ist, in Luv eine Staubschicht, in Lee deutlich weniger. Aber eben nur weniger. Es wird Wochen dauern, bis der Staub aus der letzten Ritze rausgespült worden ist.

Leider ist das nicht nur an Deck so, auch unter Deck ist alles mit rotem Staub bedeckt. Die Haare fühlen sich an wie zu Zeiten des Sonnenkönigs, nur das sie mit rotem Staub gepudert sind. In der Dusche ergießt sich ein kleines rotes Rinnsal zu unseren Füßen.

Moin, moin….

Series Navigation<< Die Sahara so nah, die Berge so fernErstmal wieder Abschied von Griechenland >>